Ausgleichszuweisung 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Ausgleichszahlungen für 2021 in der Höhe von den Ausgleichszuweisungen 2020 abweichen können.

Gründe dafür sind i.W. die höheren Jahrespauschalen für Schüler und Auszubildende und damit verbunden veränderte Grenzwerte, welche den Einstufungen zu Grunde liegen.

Die Jahrespauschalen für 2021 finden Sie auf unserer Internetseite unter Veröffentlichungen im Bereich Finanzierungen und Pauschalen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr PABF

Herzlich Willkommen bei der Pflegeausbildungsfonds Niedersachsen GmbH

Am 01. Januar 2020 ist das neue Pflegeberufegesetz (PflBG) in Kraft getreten. Es sieht vor, dass ab diesem Zeitpunkt die drei bisher eigenständigen Ausbildungen zur Gesundheits- und Krankenpflege, zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und zur Altenpflege zu einem neuen Ausbildungsberuf mit dem Titel Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann zusammengeführt werden.
Bei dieser Reform handelt es sich um die größte Umstrukturierung und Modernisierung im Bereich der Pflegeausbildungen in den letzten fünfzehn Jahren. Der Bundesgesetzgeber hat beschlossen, dass die Finanzierung der neuen Ausbildung durch ein Ausgleichsverfahren erfolgt. Ziel dieses Verfahrens ist die Sicherung und Schaffung von mehr Ausbildungsplätzen durch eine wettbewerbsneutrale Finanzierung der Ausbildungskosten.

Für Niedersachsen übernimmt die neu gegründete Pflegeausbildungsfonds Niedersachsen GmbH die Umsetzung dieses Finanzierungsverfahrens. Auf unserer Internetseite finden Sie die gesetzlichen Grundlagen, Informationen zum Verfahren, Antworten auf häufig gestellte Fragen, allgemeine Informationen zum neuen Ausbildungsberuf und alle nötigen Kontaktdaten, um sich mit dem Team in Verbindung zu setzen. Gerne beantworten wir Ihre noch offen gebliebenen Fragen.

Über den Login-Button gelangen Sie auf die Eingabemaske zur Online-Datenerhebung.